Beiträge

Über Thomas Hess

hess-ganzThomas Heß arbeitet seit über 15 Jahren als freier Redakteur und Fotograf für Garten-, Natur- und Wohnthemen für diverse Magazine, Buchverlage und Fachfirmen.
Wächst nicht, gibt’s nicht! Denn als Journalist, gelernter Gärtner und Gartenbauingenieur treffen Fachkompetenz und Erfahrung auf die Freude am Gärtnern, am Handwerken und am Experimentieren. Ob Schläuche als Pflanztopf oder alte Flaschen als Windlicht – oft sind es ganz einfache, unkonventionelle Lösungen und Ideen, die dem Hobbygärtner die Arbeit erleichtern oder die Gärten verschönern.
Lieblingsthemen sind alles rund um die Gartenpraxis, Gartentechnik, Gartenteich und natürlich die Fotos dazu, die direkt in der Praxis entstehen. Da darf dann schon mal ein Fleckchen auf der Hose oder Erde an den Fingern sein!

Alle Beiträge von
Thomas Hess

Hortensien pflanzen und pflegen hydrangeas-177317_1280_pixaby

Hortensien sind üppig, farbenprächtig und pflegeleicht ­­– wenn man ein paar Besonderheiten beim Pflanzen und Schnitt beachtet. Hortensien (Hydrangea) stehen auf halbschattige Standorte mit nahrhaftem und gerne saurem Boden, der immer leicht feucht sein sollte. Denn der botanische Name kommt nicht von ungefähr: Hydrangea heisst so viel wie „Wasserschlürfer“, und genau das machen Hortensien auch […]

Weiterlesen

Grosser Auftritt für Engelstrompeten aufmacher

Ihre riesigen Blüten und der betörende Duft machen Engelstrompeten zu den absoluten Stars unter den Kübelpflanzen. Da wird wohl jeder zustimmen: Eine Engelstrompete auf der Terrasse ist ein wahrer Blickfang, der im Laufe der Jahre zum meterhohen Busch werden kann. Früher hiessen die Pflanzen “Datura”, heute “Brugmansia”. Aber der deutsche Name “Engelstrompete” bringt es auf […]

Weiterlesen

Pfingstrosen – Star im Staudenbeet aufmacher-bowl_of_beauty

Satt grünes Laub und leuchtende Blüten: Pfingstrosen ziehen schon von Weitem alle Blicke auf sich und werden mit den Jahren immer schöner. Sowohl Stauden- als auch Strauchpfingstrosen sind robust und pflegeleicht, sie werden aber ganz unterschiedlich gepflanzt. Stauden- und Strauchpfingstrosen Pfingstrosen (Paeonia) unterscheidet man in zwei Gruppen: Bis zu 120 Zentimeter hohe Stauden- oder Bauernpfingstrosen […]

Weiterlesen

Nachtschwärmerei im Garten licht

Pflanzen blühen am Tag – klar. Alle Pflanzen? Nein! Manche erwachen erst abends zur leuchtenden Blüten- und betörenden Duftshow und sind damit perfekt für Berufstätige, die ihren Garten oder auch Balkon erst nach Feierabend geniessen können. Zarter Duft und satte Blüten: Wenn Sie Nachtblüher an den Sitzplatz oder neben die Terrasse pflanzen, können Sie den […]

Weiterlesen

Weihnachtssterne – so bleiben sie lange schön auf2

Weihnachtssterne landen nach der Blüte leider wie ein Wegwerfartikel im Müll. Dabei lohnt sich die Weiterkultur durchaus – die Pflanzen sind von Hause aus ausdauernde Sträucher, die mit der richtigen Pflege auch in der Wohnung mit den Jahren immer schöner werden. Vor allem an ihr Giesswasser haben Weihnachtssterne gewisse Ansprüche, was oft über Erfolg oder […]

Weiterlesen

So lesen Sie Verpackungshinweise titel_Ausschnitt

Symbole, Zahlen und Hinweise: Verpackungen von Pflanzenschutzmitteln und Düngern lesen sich wie ein Buch – wenn man sie denn versteht. Wir bringen Licht in den Dschungel der Bezeichnungen, Aufdrucke und Hinweise. Handelsname, Wirkstoff bzw. Inhaltsstoffe, Hersteller und Anwendungsgebiet: Bestimmte Hinweise müssen als Informationen auf den Verpackungen stehen, andere sind dagegen praktische Hinweise und erleichtern den […]

Weiterlesen

Zwiebelblumen: Bepflanzte Kübel richtig überwintern aufmacher

Im Herbst gepflanzt, im Frühjahr in voller Blüte: Zwiebelblumen in Pflanzkübeln sind ein Highlight auf jeder Terrasse oder im Vorgarten. Im Topf haben Zwiebelblumen aber ein Problem – sie treiben oft schon im Spätwinter aus und bekommen Probleme mit Spätfrösten. Ein einfacher Überwinterungstrick garantiert satte Blütenpracht. Ob Tulpen, Krokusse oder andere Zwiebelblumen: Legen Sie jetzt […]

Weiterlesen

Stauden teilen – verjüngen und vermehren aufmacher

Zu gross, blühfaul oder von Wurzelunkraut befallen? Stauden können Sie rasch wieder auf die Sprünge helfen und in Form bringen – durch Teilen. Eine rabiate, aber effektive Methode. Mit diesen Tipps klappt’s. Manche Stauden sollte man wie Purpurglöckchen (Heuchera), Brennende Liebe (Lychnis), Moossteinbrech (Saxifraga) oder Purpursonnenhut (Echinaceae) alle vier bis sechs Jahre teilen und damit […]

Weiterlesen

Die hartnäckigsten Gartenirrtümer kupfer-baum

Pflegeleichter Rollrasen oder Brennnesseln gegen Läuse – unter Gartenbesitzern kursieren viele Tipps und Tricks, werden weitergeben und für bare Münze genommen. Dass Spinat gar nicht so viel Eisen enthält, ist inzwischen bekannt, andere Irrtümer halten sich dagegen hartnäckig. Kupfernägel lassen Bäume absterben Einen Baum auf der Grundstücksgrenze klammheimlich absterben lassen, damit dieser letztendlich gefällt werden […]

Weiterlesen