Beiträge

Über Antje große Feldhaus

ATB08150424 Kopie_klAntje große Feldhaus arbeitet seit 2011 als freiberufliche Gartenjournalistin für Zeitschriften und Online-Medien. Des Weiteren produziert sie für diverse Fachfirmen, Gartencenter und Baumärkte Presse- und Werbe-Fotos, Videofilme und unterstützt als Set-Artdirektorin Werbespots mit Garteninhalten. Ein weiterer Schwerpunkt liegt im Erstellen von Pressetexten und Broschüren.

Seit Januar 2019 betreibt Antje große Feldhaus den Blog „Gern im Garten“, in dem sie ihre Liebe zum Gärtnern auslebt. Zudem hat sie den Verlag „Gern im Garten“ (//gig-verlag.de) gegründet, über den sie zusammen mit Britta Ruge ihren „Phänologische Gartenkalender“ vertreibt.

Begonnen hat Antje große Feldhaus ihre berufliche Laufbahn mit einer Ausbildung zur Gärtnerin, Fachrichtung Zierpflanzenbau. Danach folgte das Gartenbaustudium mit dem Abschluss als Diplom-Ingenieurin Gartenbau. Nach ihrer Ausbildung zur Redakteurin bei der Zeitschrift “GARTEN INTENATIONAL” im Burda Verlag war sie 14 Jahre Mitglied in der Redaktion “FLORA Garten”. Dort befasste sie sich anfangs hauptsächlich mit den Themen aus den Bereichen Balkon & Terrasse, Zimmerpflanzen und Ziergarten. Später übernahm sie verantwortlich das Praxis-Magazin.

www.gern-im-garten.de

Alle Beiträge von
Antje große Feldhaus

Algenkalk – ein Tausendsassa im Garten Algenkalk_Buchsbaum_1

Algenkalk ist ein sehr guter Nährstofflieferant und sorgt für einen locker-krümeligen Boden. Aber er kann noch mehr! Im Garten macht er verschiedenen übergriffigen Insekten und krankheitserregenden Pilzen das Leben ganz schön schwer. Als Weissanstrich an Obstbäumen ist Algenkalk schon lange bekannt. Auch seine positive Wirkung auf den Buchsbaumpilz Cylindrocladium hat sich bereits herumgesprochen. Aktuell wird […]

Weiterlesen

Tomatenanzucht im Zimmergewächshaus mit Quelltabs young-plants-4892081_1280_Bild von Andreas Göllner_pixabay

  Ein Erfahrungsbericht von der eigenen Anzucht: Tomaten selber aus Samen anzuziehen macht mir einfach Spaß. Obwohl es mittlerweile viele gute Sorten als Jungpflanzen zu kaufen gibt, finde ich es immer wieder spannend. Auch wenn es mich spätestens Anfang März in den Fingern juckt, versuche ich cool zu bleiben und die Saatguttüten von Tomaten in […]

Weiterlesen

Bodenaustausch im Gewächshaus greenhouse-827464_1280_esther merbt-pixabay

  Ein Gewächshaus wird jedes Jahr erneut mit den gleichen Gemüsen bestückt. Im Frühjahr mit Salaten und Kohlrabi, im Sommer mit wärmebedürftigen Tomaten, Paprika und Salatgurken und im Winter werden häufig Feldsalat, Winterpostelein oder asiatische Mixsalate gesät oder gepflanzt.   Unter solch einseitiger Kulturfolge leidet auf Dauer die Fruchtbarkeit des Bodens. Was wiederum bedeutet, dass […]

Weiterlesen